Headerbild-1920x1000px-1-25.jpg

Sanierung Schulhaus Bläsi Basel

Energetisch optimierte Gebäudetechnik für langfristige Nutzung

Das Schulhaus Bläsi in Basel, welches 1882/1883 erbaut wurde und unter Denkmalschutz steht, wird einer Totalsanierung unterzogen. Dazu erfolgen die Arbeiten in zwei Etappen. Innerhalb des Generalplanerteams des renommierten Architekturbüros ffbk Architekten AG war eicher+pauli in einer ersten Etappe für die gesamte Lüftungs-, Heizungs- und Sanitärplanung zuständig.
In enger Zusammenarbeit mit dem Denkmalschutz wurde die Gebäudetechnik mit einer langfristigen Sichtweise umgebaut. Im Bereich der Heizungsinstallationen wurde die Wärmeverteilung komplett ersetzt. Im Dachgeschoss wurde die Heizung erweitert und an die bestehenden Heizgruppen angeschlossen. Für den neuen Schulbereich im Dachgeschoss und die WC-Räume wurde eine neue Lüftungsanlage erstellt. Diese wurde unter erschwerten Montagebedingungen um die denkmalgeschützten Balken geführt und teilweise im Wandbereich versteckt.
In einer zweiten Etappe wird nun der Bereich Aula/Turnhalle saniert. Bei der Aufstockungen mit Foyer, Küche, Aufenthalts- und Gruppenräumen werden die Haustechnikinstallationen ebenfalls im Minergie®-Standard ohne Zertifizierung umgebaut. Hier wie auch im Hallenbad erfolgt die Gesamterneuerung der sanitären Anlagen. Die Umbauarbeiten sind einem sehr engen Terminprogramm ausgesetzt, da sie in den Sommerferien erfolgen.

Expertise

  • Gebäudetechnik

Auftraggeber

ffbk Architekten AG

Objektart

  • Schulen Bildung

Energieträger

  • Umweltwärme
  • Fernwärme

Leistungen e+p

  • Gebäudetechnik Planung
  • Fernwärme Planung
  • Gebäudeautomation
  • Gesamtleitung
  • Fachkoordination

Baujahr

2014—2016

Headerbild-1920x1000px-1-27.jpg
Image-Gallary-1-1440x996px-31.jpg
Image-Gallary-2-1440x996px-30.jpg
Image-Gallary-3-1440x996px-26.jpg
Image-Gallary-4-1440x996px-19.jpg
Image-Gallary-5-1440x996px-12.jpg

Dossiers zu diesem Thema

zu den Dossiers