ener­gie
+stra­te­gie

eicher+pauli entwickelt Antworten und Lösungen für Themen, die zukünftig zählen. Mit unserer strategischen Arbeit in der Energieversorgung verbessern wir Ökologie, Wirtschaftlichkeit sowie soziale Aspekte von Gemeinden, Institutionen und Unternehmen. Entscheidend ist dabei unser Wissen in den Bereichen Energie, Ressourcen, Forschungsstand und die zu erwartenden Entwicklungen.

Wir orientieren uns ständig neu, gestalten unkonventionelle Lösungsansätze und reduzieren sie auf eine realisierbare und wirtschaftliche Ebene. Folgende Dienstleistungen bieten wir Ihnen im Bereich energie+strategie an:

Technische Arealentwicklung

Umnutzung, Transformation, Altbausanierung, Bestandsentwicklung und Nutzungsflexibilität von Gebäuden und Arealen erfordern eine gesamtheitliche Betrachtungsweise in Energie- und Medienversorgung. e+p erarbeitet Masterpläne, Gesamtenergie- und Infrastrukturkonzepte für Technik und Energie und weiss diese in realisierbare Arealtransformationen einzubetten.

Energiekonzepte

e+p bietet unabhängige Beratung, grosse Erfahrung und breite Kompetenz. Dies ermöglicht es uns, stets verschiedene Systemvarianten auszuloten. Es entstehen aus ökonomischer und ökologischer Sicht ganzheitliche Energiekonzepte als Zu-kunftslösungen. Sie beinhalten alle Formen der Energiebedürfnisse: Gebäude, Wärme, Kälte, Elektrizität, Mobilität, Prozesse und Betriebseinrichtungen.

Ver- und Entsorgung

Für sämtliche Ver- und Entsorgungsmedien wie Wasser, Abwasser, Gase und Spezialmedien sowie stationäre Energie und Mobilitätsenergie bietet e+p umfangreiche Zielformulierungen, Konzepte und Planungen an. Wir führen Analysen durch und entwickeln Strategien für einen gesamtheitlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Einsatz von Medien.

CO2– und Netto Null-Beratung

Für eine lebenswerte Zukunft werden Bemühungen zur CO2-Reduktion intensiviert. Die Erfahrung und Kompetenz von e+p ermöglicht der Industrie, Besitzern von Immobilien-Portfolios, Quartieren und Gemeinden hohe Planungssicherheit. e+p analysiert bestehenden Energieverbrauch, schafft vergleichbare Kenngrössen und zeigt den Weg in die klimaneutrale Energienutzung auf.

Energieplanung

Industrie, Gewerbe, Gemeinden und Regionen erhalten von e+p langfristige und saubere Entscheidungsgrundlagen. Wir entwickeln übergeordnete Energieplanungen und erstellen Grundlagen, welcher bei der Ortsplanung einfliessen. Die Energieplanung beinhaltet die Wärme-, Kälte- und Energieversorgung, aber auch Aussagen zu geordneten Transformationsprozessen. Beispielsweise für die Ablösung von Gasnetzen oder die Transformation der Mobilität und deren Auswirkungen auf die Elektrizitätsnetze. Dabei zeigen wir auf wie eine phasenweise Umgestaltung für eine Klimaneutralität bis 2050 aussieht.

Stadtklimatik

Sich häufende Hitzesommer wirken sich nicht nur auf die Natur aus, sondern stellen auch Areale, Quartiere und Städte als sogenannte Hitzeinseln vor steigende Herausforderungen. Durch Berücksichtigung von Massnahmen zur Hitzeminderung, welche bereits bei der Konzeption und Wettbewerbsgestaltung einfliessen, kann das Stadtklima positiv beeinflusst werden. e+p entwickelt ergänzend zur Stadt- und Quartierplanung Konzepte, welche der Hitzeentwicklung entgegenwirken und gleichzeitig die Biodiversität und Lebensqualität fördern. Die Abstimmung mit den gestalterischen Elementen wie Begrünung, Ausrichtung von Gebäudekörpern, Berücksichtigung natürlicher Windrichtungen, geeignete Materialisierung, oder offene Retentionen sind dabei wesentlich.

Nachhaltigkeitsberatung

Nachhaltigkeit ist Gesamtheit. Gesamtheit berücksichtigt wirtschaftliche, umweltrelevante und gesellschaftliche Faktoren. e+p bietet Nachhaltigkeitsberatung für Bau- und Immobilienprojekte wie auch für unternehmensweite Betrachtungen. Die fundierte und praxisnahe Erarbeitung sowie die partizipative Gestaltung mit den Projektbeteiligten bringen Mehrwerte für Planung, Bau und Lebenszyklus. So erreichen wir Zielsetzungen, welche ökologischen, ökonomischen und sozialen Inhalten gerecht werden.

Kreislauf, Recycling, Upcycling

Die Wiederverwendung von Materialien gewinnt aus ökologischer wie auch aus ökonomischer Sicht zunehmend an Bedeutung. e+p erstellt Konzepte für zirkuläres Bauen. Darin zeigen wir den Einsatz umweltverträgliche Baustoffe auf und wie Komponenten und Systeme wiederverwendet oder neu aufbereitet werden. Die Konzepte werden in die konkrete Projektierung überführt und in sämtlichen Planungs- und Bauphasen umgesetzt.

Mobilität

Die anstehende Transformation von Verbrennertechnologie zu sauberem Verkehr hat einen relevanten Einfluss auf die Netzentwicklung. Die Bereitstellung der erforderlichen Energie bedarf einer umfassenden und gesamtheitlichen Betrachtung der Stadt- und Quartierplanung ­­–­ unter Einbezug von Strassen und anderen Infrastruktursystemen. Die erforderliche Versorgungsplanung von Elektrizität, Wasserstoff und weiteren nachhaltigen Energieträgern erarbeiten wir im Gesamtkontext von Energiekonzepten.

Energiebeschaffung

Vollumfänglich evaluiert und richtig beurteilt, können Unternehmen, Gemeinden und Regionen ihre Sparpotenziale bei der Energiebeschaffung aktiv nutzen und gleichzeitig ihre Klimaziele erreichen. e+p erstellt Einkaufsstrategien, betreut die dynamische Elektrizitätsbeschaffung für Endverbraucher laufend und stellt diese sicher.

Forschung und Innovation

e+p organisiert, moderiert und begleitet den Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zur Förderung von praxistauglichen Lösungen rund um Energie und Technik. Technologietransfer und Zugang zu aktuellen Informationen ermöglichen Innovationsschübe und eröffnen neue Möglichkeiten in der konkreten Planung und Realisation. Die Entwicklung innovativer Lösungsansätze mit Bezug auf die Projektziele bzw. zur Verbesserung von Wirtschaftlichkeit und Ökologie ist ein wesentlicher Teil unserer Firmenkultur, wovon unsere Kunden profitieren.

Label

Der Erhalt eines Labels ist ein Leistungsausweis für Bauherren, Unternehmen, Städte, Gemeinden und Regionen, die eine nachhaltige erneuerbare Energiepolitik vorleben und umsetzen. e+p berät die Kunden von der strategischen Planung bis hin zur Realisierung wie auch Bewirtschaftung. Wir entwickeln geeignete Massnahmen zur Erreichung eines Leistungsausweises auf Basis von Labels wie LEED, SNBS, Minergie, Effizienzpfad Energie oder gleichwertigen Zielsetzungen.

eicher+pauli Referenzen

Headerbild-1920x1000px-46.jpg

Bür­ger­spi­tal So­lo­thurn

Für die Planung des 350 Mio. Franken teuren Projekts ist auch eicher+pauli gefordert. Im Team der Gesamtleitung ist eicher+pauli für alle Bereiche der Gebäudetechnik, die Fachplanung HLK sowie für die

Headerbild-1920x1000px-10-3.jpg

Bet­ten­hoch­haus, In­sel­spi­tal Bern

Die Modernisierung führte zu einer Reduktion des Energieverbrauchs, der Lärmemissionen und es entstand mehr Platz. Damit das Bettenhochhaus bis in das zwanzigste Geschoss auch während des Umbaus mit Wasser versorgt

HeaderBild-1920x1000px-3-1.jpg

PPP Kan­to­na­les Ver­wal­tungs­zen­trum Neu­matt Burg­dorf

topelement.jpg

Neu­bau Comet AG, Fla­matt

Ausgeklügeltes und effizientes Versorgungskonzept für Industrieneubau

Headerbild-1920x1000px-52.jpg

Bio­mas­se­zen­tra­le Coop Scha­fis­heim

Bei der Produktion von Mehl für Backwaren entstehen Müllerei-Nebenprodukte (MNP), also Spelzen und Staub, die für die Prozesswärme verwendet werden können. Im Neubau Biomassezentrale wird weltweit erstmals staubförmiger Biomasse-Brennstoff aus

664_Inselspital_Bern_00_Start_Q2 Ref 419

In­sel­spi­tal Bern Neu­bau Theo­dor-Ko­cher-Haus

Spitalneubau in Etappen bei engen Terminen und Platzverhältnissen

Image-Gallery-HeaderBild-1920x1000px.jpg

Neu­bau Wär­me­ver­bund Schli­ern/Köniz

Einheimisches Holz für einen ökologischen und nachhaltigen Wärmeverbund

Headerbild-1920x1000px-8.jpg

Mi­gros Zen­trum Os­ter­mun­di­gen (BE)

Die Herausforderung für eicher+pauli lag einerseits in der kurz bemessenen Projektier- und Bauzeit von nur einem halben Jahr, anderseits in der zu erzielenden Komfort- und Effizienzsteigerung der Haustechnik.

Headerbild-1920x1000px-1-34.jpg

Er­satz Dampf­spei­cher Mi­gros Her­dern Zü­rich

Headerbild-1920x1000px-6.jpg

Bun­des­haus West Bern

Neues in alter Architektur integriert

HeaderBild-1920x1000px-85.jpg

Neu­bau Swiss Re Next Zü­rich

Headerbild-1920x1000px-39.jpg

Schwei­ze­ri­sche Na­ti­o­nal­bi­blio­thek Bern

Perfektes Klima für Medien

Headerbild-1920x1000px-3-13.jpg

Er­neu­e­rung Dampf­pro­duk­ti­on ELSA Esta­vayer-le-Lac

eicher+pauli war für die Planung der Heizungs-, Lüftungs-, und Klimaanlagen sowie diverse Erweiterungen und Umbauten bei der Dampfproduktion und -verteilung verantwortlich. Das bestehende Dampfnetz wurde in die neue Versorgung eingebunden.

Headerbild-1920x1000px-33.jpg

Bio­mas­se­zen­trum Spiez

Neubau Altholz- und Restholzheizung

Headerbild-1920x1000px-2-24.jpg

Stu­die See­was­ser­nut­zung für Wärme und Kälte Zü­rich

Wegweisendes Generationenprojekt in der Energieversorgung

Headerbild-1920x1000px-1-1.jpg

In­sel­spi­tal Bern Hals-, Nasen-, Ohren-Ope­ra­ti­ons­ab­tei­lung

Erfolgreiche Sanierung bei engen Termin- und Platzverhältnissen

Headerbild-1920x1000px-1-40.jpg

Um- und Aus­bau Spi­tal Muri/AG

Energiekonzept mit neuer Energiezentrale reduziert Energiebedarf

GKB_02_1204_AF

Ver­wal­tungs­zen­trum Neu­matt Burg­dorf

Verwaltungsviertel im Minergie-P-Eco-Standard in Rekordzeit realisiert

Headerbild-1920x1000px-91.jpg

Neu­bau Ener­gie­zen­tra­le Mifa AG Fren­ken­dorf

Aus betrieblichen Gründen (unterbruchsfreie Versorgung) wurde für die Erneuerung der Wärme- und Kälteanlagen eine neue Energiezentrale erstellt. Hieraus werden zwei getrennte Wärmenetze betrieben: Ein Mitteltemperaturnetz von 70°C und ein Hochtemperatur-n

Headerbild-1920x1000px-26.jpg

Hotel Spitz­horn Saa­nen-Gstaad

Mit Holz und Wärmerückgewinnung Energieressourcen schonen

Headerbild-1920x1000px-1-43.jpg

Wohn­über­bau­ung Im Stü­ck­ler Zü­rich

HeaderBild-1920x1000px-21.jpg

Swiss­com Re­chen­zen­trum xDC Bern-Wank­dorf

Kühlung mit Aussenluft und Regenwasser – mit Sicherheit umweltfreundlich

Headerbild-1920x1000px-103.jpg

An­er­gi­e­netz Su­ur­st­of­fi Risch-Rot­kreuz/ZG

In der Suurstoffi wurde eines der grössten Anergienetze der Schweiz mit Geospeicher realisiert. Dabei wird die Abwärme der einzelne Gebäude genutzt und mit einem Erdspeicher thermisch vernetzt. Im Winter wird

WV Uetikon Flugaufnahme Uetikon – CPH Chemie+Papier Holding AG

Fern­wär­me­ver­bund Ue­ti­kon

Zum Einsatz kommt eine Ammoniak-Wärmepumpe mit einer Leistung von 1 MW, womit die angeschlossenen Liegenschaften ganzjährig von umweltfreundlich erzeugter Wärme für Heizung und Warmwasser profitieren. Die für den Wärmeverbund benötigte

Headerbild-1920x1000px-38.jpg

Fern­wär­me- und Fern­käl­te­ver­bund Ka­si­no Aarau

Die benötigte Wärme wird erneuerbar und praktisch CO2-frei mit einem hocheffizienten Wärmepumpensystem erzeugt. Als Hauptenergieträger wird dabei das vorhandene Grundwasser verwendet,

Headerbild-1920x1000px-43.jpg

Brief­zen­trum Här­kin­gen Post Im­mo­bi­li­en

Ganzheitliche Betrachtungen führen zu Co2- und Kostenoptimierungen

Wärmeverbund Kaiseraugst | Dossiers | Perspektiven | eicher+pauli

Ent­wick­lung Wär­me­­­ver­bund Kai­se­raugst

e+p verantwortet Planung und Umsetzung.

Raphael Egli startet als Projektleiter | Dossiers | Perspektiven | eicher+pauli

Mein Start bei ei­cher+­pau­li

Raphael Egli über seinem Start bei eicher+pauli.

Energiekonzept Suurstoffi | Dossiers | Perspektiven | eicher+pauli

Null Emis­si­o­nen in Su­ur­st­of­fi

Zukunftsweisenden Energiekonzept für Areal in Rotkreuz.

Überzeugt? Lassen Sie uns reden.

eicher + pauli ist der zuverlässiger Partner für Ihr Projekt.

Wir entwickeln massgeschneiderte Lösungen und gestalten proaktiv mit Ihnen gemeinsam die Energiezukunft.

Jetzt kontaktieren