Vakuumdämmung Ref 277

Vakuumdämmung für den Baubereich

Leitung eines F+E Projektes der Internationalen Energie Agentur (IEA)

Vakuumdämmung für den Baubereich Leitung eines F+E Projektes der Internationalen Energie Agentur (IEA) Im Baubereich ist ein kontinuierlicher Prozess hin zu besseren Dämmstandards zu beobachten. Dieser Trend
führte bei den Fenstern zu den heutigen Wärmeschutzverglasungen.
Ein Vergleich der energetischen Eigenschaften dieser Produkte mit früher üblichen Lösungen
macht den enormen Fortschritt deutlich. Bei den opaken Dämmstoffen hat eine solche Entwicklung noch kaum
stattgefunden. Die Nachfrage nach effizienteren Systemen nimmt aber zu. Die Vakuum-Dämmung (VIP) bietet
mit ihrer um den Faktor 5 bis 8 tieferen Wärmeleitfähigkeit gute Voraussetzungen, um eine Effizienzrevolution
auszulösen. Im Rahmen eines IEA Projektes werden die grundlegenden
Fragen beim Einsatz von VIP in Bauanwendungen untersucht und bautaugliche Lösungen
entwickelt. Am Projekt beteiligen sich neun Institute aus sechs Ländern.

Expertise

  • Strategische Planung

Auftraggeber

Bundesmant für Energie (BfE)

Objektart

  • Stadt Gemeinde
  • Areal
  • Spitäler Heime
  • Laboratorien
  • Rechenzentren
  • Industrie Gewerbe
  • Kaufhäuser Geschäfte
  • Hotels Restaurant
  • Schulen Bildung
  • Freizeit Erholung
  • Büro Verwaltung
  • Wohnungsbau

Energieträger

  • Umweltwärme

Leistungen e+p

  • Datenauswertung
  • Gebäude Energie Simulation
  • Strategische Beratung
  • Gesamtleitung

Baujahr

2010—2020


Dossiers zu diesem Thema

zu den Dossiers