picto-suche
Suche...
Generic filters
Search in title
Search in excerpt
Search in content
Suche...
Generic filters
Search in title
Search in excerpt
Search in content
Suche...
Generic filters
Search in title
Search in excerpt
Search in content

Coop Verteilzentrale Bern

Maximale Abwärmenutzung mit Wärmepumpen reduziert die CO2-Emissionen

Ausgangspunkt für ein umfangreiches WärmepumpenSystem war eine Variantenstudie zur Zukunft der betriebseigenen Kehrichtverwertungsanlage im Coop-Verteilzentrum in Bern. Diese hatte bisher jährlich ca. 3000 Tonnen Abfall verwertet und damit eine Leistung von 4.5 MW erreicht. Damit wurde die Raumheizung betrieben sowie Dampf erzeugt, den man mit Absorptionseinheiten zur Kälteproduktion verwendete. eicher+pauli konnte anhand eines technischen und wirtschaftlichen Vergleichs aufzeigen, dass ein Rückbau der Kehrichtverwertungsanlage mit gleichzeitiger Neuinstallation von Wärmepumpen die sinnvollste Lösung darstellt. Die Wärmepumpen sollten eingebaut werden, um die Abwärme der Kälteanlagen zu nutzen. Die drei Varianten Sanierung, Neubau aber auch Rückbau mit Einbau eines Gaskessels schnitten in der Analyse schlechter ab. Im Jahr 2010 erfolgte der Rückbau der Kehrichtverwertungsanlage, während dessen die Wärmepumpen im Verteilzentrum bereits in Betrieb waren. Die Wärmepumpen erzeugen Klima-Kälte und dienen zur Klimatisierung des heutigen Rechenzentrums. Die genutzte Abwärme der Kompressions-Kältemaschinen dient Coop zudem zur Reduktion fossiler Brennstoffe und vermindert im Berner Verteilzentrum die CO2-Emissionen. Mit den zwei neuen Wärmepumpen kann eine Wärmeleistung vor ca. 1'300 kW erzeugt werden, womit sich knapp 50 Prozent des maximalen Leistungsbedarfs und ca. 80 Prozent des Jahresenergiebedarfs für Raumhei-zung und Warmwasser abdecken lässt. Der Spitzenbedarf wird mit der Thermoölzentrale der Bäckerei gesichert. Das neue Konzept im Coop-Verteilzentrum bestätigt mit den aktuellen Verbrauchswerten, dass die Nutzung vorhandener Abwärme effizienter und kostensparender ist als die frühere, separierte Wärme- und Kälteerzeugung.

Expertise

Auftraggeber

Coop Region Bern

Baujahr

2010

bis

2010

Technologie

Leistungen e+p

auf Anfrage

Partner

auf Anfrage

Energie-Nachhaltigkeitszertifikat

auf Anfrage
Share on linkedin
Share on xing
Share on facebook
Share on twitter
Share on email

It seems we can't find what you're looking for.

Dossiers zu diesem Thema