picto-suche
Suche...
Generic filters
Search in title
Search in excerpt
Search in content
Suche...
Generic filters
Search in title
Search in excerpt
Search in content
Suche...
Generic filters
Search in title
Search in excerpt
Search in content

Back of House (BOH 18+) Zürich Flughafen

Back of House (BOH 18+) Zürich Flughafen

Drei neue Grossküchen am Flughafen Mit dem Projekt BOH 18+ wollte der Flughafen Zürich die Grundlage schaffen, dass Restaurantbetreiber im Flughafengelände drei neue, moderne und leistungsgerechte Grossküchen nutzen können. „Back of House“ stellt die Infrastruktur dar, die es für Mieter braucht, um unterschiedlichste Mahlzeiten und Essensangebote herstellen zu können. Deshalb wurden in drei bestehenden Räumen die nötigen Kücheneinrichtungen erstellt. Die Planung der Haustechnik- und Sanitäranlagen dieser drei Küchen basierte auf dreidimensionalen Daten der Architekten, so dass für die Realisierung ein BIM-Ansatz genutzt werden konnte. Damit liessen sich auch räumliche Hindernisse rasch erkennen und die Leitungsplanung entsprechend vereinfachen. Insgesamt bedingten die teilweise engen Verhältnisse die stetige Suche nach optimierten Lösungen. Planung und Reali-sierung standen unter höchstem Zeitdruck, machten somit eine Konzentration der eigenen Planungskapazitäten notwendig und erforderten einen minutiösen Terminplan für alle involvierten Gewerke. Dabei waren auch die logistischen Anforderungen beim Transfer der Bauteile durch die Sicherheitskontrolle zu den luftseitigen Räumen zu berücksichtigen. Die Ausstattung der Küche musste man nach moderns-tem Stand der Technik verwirklichen. Allerdings handelt es sich um eine Grundausstattung, die von den Mietern anschliessend angebotsgerecht erweitert wird. Um die hygienischen Anforderungen an Lebensmittel und deren Verarbeitung entsprechen zu können, muss die Raumtemperatur während des Betriebs auf max. 18°C gehalten werden (BOH 18+). Sowohl die installierten Lüftungsanlagen für Luftmengen von jeweils 10'000 m3/h als auch die Abluftinstallationen über den Kochstellen sowie die Kalt- und Warmwasserversorgung mussten im Rahmen der bestehenden Infrastrukturen konzipiert werden.

Expertise

Auftraggeber

Flughafen Zürich AG

Gebäudetyp

Baujahr

2008

bis

2012

Technologie

Leistungen e+p

Partner

auf Anfrage

Energie-Nachhaltigkeitszertifikat

auf Anfrage
Share on linkedin
Share on xing
Share on facebook
Share on twitter
Share on email

It seems we can't find what you're looking for.

Dossiers zu diesem Thema