picto-suche
Suche...
Generic filters
Search in title
Search in excerpt
Search in content
Suche...
Generic filters
Search in title
Search in excerpt
Search in content
Suche...
Generic filters
Search in title
Search in excerpt
Search in content

Coop Ryfflihof, Bern

Abwärmenutzung und Fernwärmeanschluss

Der Coop City Ryfflihof wurde umgebaut und teilsaniert. Der Umbau umfasst auf gesamthaft rund 10'000 m2 den Coop Lebensmittelbereich, Non Food Verkaufsflächen und das Restaurant. Jedes der fünf Geschosse wurde in drei bis vier Etappen erneuert, ohne den Betrieb des Einkaufszentrums einzuschränken. eicher+pauli setzte ein Konzept um, welches die überschüssige Abwärme aus den gewerblichen Kälteanlagen direkt in die Niedertemperaturheizung führt und gleichzeitig für die Warmwasseraufbereitung nutzt. Dies ermöglicht eine optimale Auslastung der Energieressourcen. Die effiziente Umluftanlage der Lebensmittelverkaufsfläche im 1. UG benötigt lediglich einen minimalen Aussen-luft-Volumenstrom. Diese Aussenluft wird im Winter eben-falls durch die Niedertemperaturheizung erwärmt. Die oberen Verkaufsflächen sind mit jeweils einer Zu- und einer Fortluftanlage ausgestattet. Gesamthaft sind 24 Lüftungsanlagen in Betrieb. Sämtliche Geschosse werden klimatisiert. In einem zweiten Schritt wurde das gesamte Gebäude inkl. Hotel Savoy an das Fernwärmenetz der Kehrichtverbrennungsanlage angeschlossen. Das Einkaufszentrum Ryfflihof wird heute vollständig mit erneuerbarer Wärmeenergie betrieben. Leistung Heizungsanlage 1x585 kW + 1x35 kW Highlights - Einkaufszentrum bei laufendem Betrieb saniert - Gesamtes Gebäude nachhaltig beheizt - Abwärme für Warmwasseraufbereitung genutzt

Expertise

Auftraggeber

Coop Total Store Trading

Leistungen e+p

auf Anfrage

Partner

auf Anfrage

Energie-Nachhaltigkeitszertifikat

auf Anfrage
Share on linkedin
Share on xing
Share on facebook
Share on twitter
Share on email

It seems we can't find what you're looking for.

Dossiers zu diesem Thema